Vancouver, Goodbye

Tja, das Hotel Empire Landmark war eigentlich in Ordnung. Nur der Verkehr auf der Robson Street ist doch recht laut.

Vor allem, weil wir ja "nur" im sechsten Stock zu Hause waren. Die Zimmer könnten zwar einen grösseren Fernseher und vielleicht einen neuen Anstrich vertragen. Aber wenigstens sind die Betten in Ordnung. Und die Lage nahe am Stanley Park ist toll.
Wir liessen uns das Nachtessen im Drehrestaurant Cloud 9 im 42 Stock des Empire Landmark servieren. Der Sonnenuntergang hatte bereits eingesetzt, was uns atemberaubende Aussicht bescherte. Allerdings war es eine neue Herausforderung, im Halbdunkeln das uns vorgesetzte Menu zu verzehren. Immerhin konnten wir wieder mal unsere Geschmackssinne herausfordern, die einzelnen Zutaten konnten per Auge nicht mehr unterschieden werden.

Ach ja, die, die Bescheid wissen... Leider war diesmal weder ein Besuch in Granville Island noch in 1336 Granville Street drin. Mein Papa forderte meine volle Aufmerksamkeit.

Urs Dienstag 13 September 2005 - 07:59 am | | default

zwei Kommentare

fime

Das mit dem im Dunkeln essen ging ich ja mal absichtlich in der Blinden Kuh. Schon noch speziell :)

fime, (URL) - 13-09-’05 09:20
Lenzilainen

Schaade hatz nicht zu einem Besuch 1336 Granville gereicht. Hätte sicher tolle Pics mit der D70 + Zoom gegeben :-p

Lenzilainen, (E-Mail ) - 14-09-’05 14:40
(optionales Feld)
(optionales Feld)
Um automatisiertem Kommentarspam entgegen zu wirken, ist leider dieses Idiotenquiz nötig.
Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.